Wachende Waldeule aus dem Herzen Sibiriens
Finanzierung

Ein Beispiel zur Rate Ihrer Immobilienfinanzierung:


Sie möchten ein Eigenheim erwerben und benötigen hierzu ein Hausdarlehn in Höhe von 300.000 Euro. Die Zinsbindung soll für 15 Jahre vereinbart werden und das Darlehen soll in ca. 30 Jahren vollständig zurückgezahlt sein, da Sie im Rentenalter eine bezahlte Immobilie besitzen wollen.


Unter der Annahme heutiger Gegebenheiten gehen wir von einer 2%igen Tilgung und von einem unterstellten Zinssatz von 1,50 % aus. Die Annuität beträgt also insgesamt 3,5%.


Die Formel dazu lautet in diesem Fall:


300.000 x 3,5% = 10.500 / 12 = 875,00 Euro


Bei dem o.g. Beispiel beträgt die monatliche Rate für ein Darlehen von 300.000 Euro also 875,00 Euro pro Monat.


Eine weitere Reduzierung der monatlichen Raten erreichen Sie bei Inanspruchnahmen der staatlichen Förderprogramme.


Aktuelle Förderungen durch die KfW Bank – Gruppe:


Was ist der KfW-Effizienzhaus-Standard?

Der KfW-Effizienzhaus-Standard setzt sich aus 2 Kriterien zusammen: Wie hoch ist der Gesamt­energie­bedarf der Immobilie? Und wie gut ist die Wärme­dämmung der Gebäude­hülle? Das wird mit den Werten des Primärenergiebedarfs und des Transmissionswärmeverlustes angegeben.

Die Standards 40, 40 plus und 55

Die Werte 40, 40 plus und 55 definieren die unterschiedlichen KfW-Effizienz­haus-Standards. Je kleiner der Wert ist, desto geringer ist der Energie­bedarf der Immobilie und desto mehr Förderung erhalten Sie. Als Referenz dient ein KfW-Effizienz­haus 100, das den Vorgaben der Energie­einspar­verordnung (EnEV) entspricht.


Ein Beispiel: im Vergleich zum Referenz­gebäude der EnEV benötigt das Effizienz­haus 55 nur 55% der Primär­energie. Zudem liegt der Trans­missions­wärme­verlust bei nur 70%. Der bauliche Wärme­schutz ist somit um 30% besser.


Übrigens liegt der gesetzliche Neubau­standard bei 75% vom Niveau des Referenz­gebäudes. Somit erhalten Sie für Ihr Gebäude die Einstiegs­förderung für ein KfW-Effizienz­haus 55 schon dann, wenn Sie Ihr Gebäude nur ca. 25% besser bauen als die Mindest­anforderungen, die von der EnEV vorgegeben werden.

Effizienzhaus-Standards und Förderung im Überblick

Effizienzhaus-Standard

Primär­energie­bedarf

Transmissions­wärme­verlust

Maximale Kredit- oder Zuschuss­höhe pro Wohneinheit

KfW-Effizienzhaus 40 Plus 

40%

55%

120.000 Euro mit 25 % Tilgungs­zuschuss (maximal 30.000 Euro)

KfW-Effizienzhaus 40

40%

55%

120.000 Euro mit 20 % Tilgungs­zuschuss (maximal 24.000 Euro)

KfW-Effizienzhaus 55

55%

70%

120.000 Euro mit 15 % Tilgungs­zuschuss (maximal 18.000 Euro)

Bitte wenden Sie sich diesbezüglich an die KfW Bank oder den Berater Ihrer Hausbank.

Diese Website verwendet Cookies. Durch Klicken auf ' Zustimmen' akzeptieren Sie unsere Verwendung von Cookies.

Akzeptieren